Bekunis Historie und Jubiläums-Gewinnspiel

Im Jahr 1930 startete das Bremer Familienunternehmen roha arzneimittel GmbH mit den Senna Abführtees von Bekunis eine Erfolgsgeschichte, die bis heute anhält.

90 Jahre Bekunis

In diesem Jahr blickt die Traditionsmarke Bekunis auf eine 90-jährige Erfolgsgeschichte zurück. Im Jahre 1930 entwickelten die Gründerväter der roha arzneimittel GmbH, Paul Berghöfer und Walter Bühner, den Bekunis-Tee. Das natürliche Mittel zur „Verhütung von Darmträgheit und Verstopfung“ enthielt die Blätter und Schoten der Senna-Pflanze. Auch heute noch setzt Bekunis auf die Wirkung der Sennespflanze. „Unsere Gründerväter hatten das richtige Gespür für die Entwicklung erfolgreicher Produkte. Mit den Abführ-Tees begann vor 90 Jahren eine Erfolgsgeschichte, die bis heute anhält“, sagt Johannes Berghöfer, Enkel von Paul Berghöfer und Geschäftsführer bei ROHA.

Erfahren Sie im Folgenden mehr über die Geschichte der Traditionsmarke und entdecken Sie Bekunis für Ihren Darm:
Denn Wohlfühlen beginnt mit Darmgesundheit.

Gewinnspiel: Jubiläums-Pakete mit Charme

Anlässlich des runden Geburtstages verlost Bekunis drei Jubiläums-Pakete, die den Beststeller „Darm mit Charme“ von Giulia Enders sowie 1x Bekunis® Flohsamen-Schalen und 1x Bekunis Balance enthalten.

Mitmachen geht ganz einfach:

Wir suchen die richtige Antwort auf die Frage:

 

„Mit welchem Produkt begann die Erfolgsgeschichte von Bekunis?“

 

Schicken Sie die Antwort per E-Mail an uns und dann ist Daumendrücken angesagt.

 

Teilnahmeschluss: 1. Dezember 2020.

 

Die Teilnahmebedingungen finden Sie hier

Jetzt mitmachen

Bekunis Historie in aller Kürze: von 1930 bis heute

Die Marke Bekunis hat jahrzehntelange Erfahrung mit pflanzlichen Naturprodukten für eine ganzheitliche Darmgesundheit. Denn ein gesunder und funktionierender Darm ist wichtig für Vitalität und Wohlbefinden. Inspiriert von der traditionellen, indischen Pflanzenkunde produziert Bekunis heute moderne Arzneimittel und Nahrungsergänzungsmittel, die den Darm in seiner Funktion unterstützen. Bekunis Balance für die Darmflora, Bekunis Bio Indische Flohsamen-Schalen für die Ballaststoffzufuhr sowie die Abführmittel Bekunis Dragees Bisacodyl 5mg, Bekunis Kräutertee N sowie Bekunis Instant Tee.

1930

Als natürliches Mittel zur „Verhütung von Darmträgheit und Verstopfung“ kommt der Bekunis-Abführtee mit den Senna-Wirkstoffen auf den Markt – mit stetigem Umsatzanstieg. Für 1,20 Reichsmark konnte 1935 eine Dose Bekunis-Tee erworben werden. Im Vergleich dazu: Ein Kilo Butter kostete damals in Bremen 3,06 Reichsmark.

1937

Bekunis wird durch das Reichspatentamt als geschützter Markenname eingetragen.

1940

Die letzten Vorräte des Bekunis-Tees sind aufgebraucht. Der Krieg verhindert die Einfuhr neuer Rohstoffe, die Produktion wird eingestellt.

1940er

Weiterentwicklungen der Marke Bekunis in der Darreichung (Dragees, Granulat, Instant-Tee), Indikation (Unpässlichkeiten, Kopfschmerzen) und in den Serien (Bio- Bekunis, Bekunis mild).

1954

ROHA bietet in Deutschland Bekunis Dragees mit Bisacodyl an.

1955

Öffentliche Bewerbung der Bekunis-Produkte. Dabei treten neben Verdauungsförderung auch andere Aspekte zur Verbesserung des Wohlbefindens. Als „Indischer Blutreinigungs- und Entfettungstee“ soll Bekunis eine schlanke Figur und ein jüngeres Aussehen unterstützen. Der damalige Slogan „Schlank wie ein Reh mit Bekunis-Tee“ ist bis heute noch gut in Erinnerung. Die Natürlichkeit der Inhaltsstoffe sowie Indien als Ursprungsland stehen bei der Werbung stets im Vordergrund.

1961

Der erste tassenfertige Tee, Bekunis-Tee tassenfertig (BTT), wird entwickelt. Seit 1961 wird Bekunis exportiert. Mit den ersten Lieferungen nach Griechenland beginnen die Export-Bestrebungen, in den darauffolgenden Jahren werden regelmäßig auch die Märkte in Israel, Saudi-Arabien, Mexiko, Türkei, Spanien und Kroatien beliefert. Heute wird Bekunis in knapp 40 Ländern vertrieben.

1970

Für Bekunis wird Fernsehwerbung eingeführt. Die indische Schönheit auf den Bekunis-Verpackungen der 1960er-Jahre ist Shakira Caine, nicht nur die damalige Miss Guyana und ein begehrtes Fotomodell, sondern auch die Ehefrau des englischen Schauspielers und mehrfachen Oscar-Preisträgers Sir Michael Caine, der sich in einem Kaffee-Werbespot unsterblich in die aparte Schönheit verliebte und sie als „schönste Frau, die er je gesehen hat“ bezeichnet hatte.

1970er

1. Relaunch der Marke: Unter dem Motto „Natürliche Verdauung – mit Vernunft und Bekunis“ werden Verhaltensempfehlungen neben der Einnahme entsprechender Präparate bei Verdauungsstörungen gegeben. Auch das Design wird umfassend überarbeitet; Bestand haben die Farben orange, weiß, grün und die Abbildung der Inderin.

1988

In der Verordnung über apothekenpflichtige und freiverkäufliche Arzneimittel vom November 1988 wurde festgelegt, dass sennosidhaltige Produkte zukünftig nur noch in der Apotheke verkauft werden dürfen. Bekunis wurde apothekenpflichtig.

1998

Bekunis Kräutertee N wird auf den Markt gebracht: Der Zusatz von Pfefferminz verbessert den Geschmack, der Zusatz von Hibiskus das Aussehen.

2019

2. Relaunch der Marke: Bekunis wird optisch und strategisch neu aufgestellt. Unter dem Werbeslogan „Wohlfühlen beginnt mit Darmgesundheit“ öffnet sich die Marke neben dem Abführen weiteren Themen der Vorsorge und Nachsorge.

Bekunis Produkte entdecken

Bekunis Bio Flohsamen-Schalen

Bewährt bei gelegentlicher leichter Darmträgheit
Besonders reich an löslichen Ballaststoffen
Unterstützen die natürliche Darmbewegung

JETZT KAUFEN

Weitere Bekunis Produkte für ein ideales Abführen bei Verstopfung finden Sie auch hier: